Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< August 2020>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Willkommensgruppe - Willkommen in Crucenia

Die Willkommensgruppe unterliegt ständig  Anpassungen und Wandlungen. Dies ist zum einen durch die  stetig sich veränderten Rahmenbedinungen notwendig, zum anderen aber auch dadurch bedingt, dass immer wieder neue Kinder und Jugendliche in die Gruppe kommen mit unterschiedlichen Bedarfen. Das grundlegende Ziel bleibt jedoch gleich: die Förderung der sozialen und gesellschaftlichen Integration junger Neuzugewanderter am Lebensort Schule.

Dies geschieht in unserem Projekt auch anhand der beiden wichtigen Aspekten:
1) den jungen Menschen ein Zugehörigkeitsgefühl zu vermitteln und
2) ihnen Partizipation und Mitgestaltung zu ermöglichen.

Projektträger

Internationaler Bund Südwest gGmbH

Salinenstr. 39A
55543 Bad Kreuznach

0671 - 4836417
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
internationaler-bund.de
 

Ziele, Inhalte und Konzept

In der Willkommensgruppe finden vielfältige Angebote statt, die der sprachlichen, sozialen und schulischen Integration dienen.

Sozialräumliche Orientierung

Bei Exkursionen lernen die TN ihre neue Heimat kennen. Dabei besuchen wir mit den TN relevante Orte in der Stadt und erklären deren Bedeutung.Geschichtliche und kulturelle Informationen bilden den Kontext dazu. Alle Jugendlichen erhalten eine Einführung in die Stadtbibliothek  Bad Kreuznach und einen Leseausweis. Wir fördern auch das Kennenlernen von Freizeitmöglichkeiten, um Begegnungen mit Einheimischen zu ermöglichen und deren Freizeitverhalten kennen zu lernen.

Veranstaltungen

Innerhalb und außerhalb der Schule haben  wir  2019 an Veranstaltungen teilgenommen. Beim jährlichen Bad Kreuznacher Firmenlauf konnten wir  Schüler aus der Willkommensgruppe in das IB Laufteam integrieren. Dadurch haben sie die Möglichkeit zu partizipieren ohne die noch für sie schwierigen Hindernisse wie Anmeldung, Begleitung und das Finanzielle überwinden zu müssen.
Beim Tag der offenen Tür in der Crucenia Realschule Plus haben wir mit der Gruppe Pizza für Schüler, Eltern und Lehrer gebacken. Den Erlös werden wir mit der Gruppe dem Kinderschutzbund Bad Kreuznach übergeben. Bei der Veranstaltung ``Meile für Demokratie`in Bretzenheim gegen Rechts und für Demokratie haben ehemalige Schüler der Willkommensgruppe und Ehrenamtliche einen Pizzastand betrieben. Vor dieser Aktion haben wir das idiologische Gedankengut der Rechten erörtert. Dabei haben wir auch mögliche Gefahren für unsere Gruppe besprochen.

Brauchtumspflege und Traditionen

Um den Jugendlichen einige der  in Deutschland gelebten Traditionen und das Brauchtum näher zu bringen haben wir verschiedene Angebote gemacht. Um die Weihnachtszeit haben wir gebastelt, Plätzchen gebacken und Lieder gesungen.In dem Kontext sprechen wir auch die Traditionen und Bräuche der Jugendlichen an und suchen Gemeinsamkeiten. Das fördert die Wertschätzung gegenüber ihrer Kultur und wir kommen mit ihnen darüber ins Gespräch.

Rollenspiele

Regelmäßig üben wir in Rollenspielen älltagliche Lebenssituationen ein. Dabei werden spielerisch sprachliche Hemmschwellen abgebaut . Darüber hinaus gehen wir z.B. auf den Wochenmarkt oder in Einkaufsmärkte, um das Eingeübte zu erproben. Diese Übungen bestärken die Neuzugewanderten das  Erlernte in Alltagssituationen zu verwenden und dadurch zu partizipieren. Mit der Theaterpädagogin Susanne Schwarz haben die Jugendlichen eigene kleine Stücke erarbeitet, in denen sie Dinge, die sie bewegen darstellen konnten. Das Theaterstück Ronja Räubertochter haben wir inhaltlich bearbeitet und es uns zeitnah im Staatstheater Mainz angesehen.

Dokumentation

Die Projekte, die wir durchführen, werden in individuell gestalteten Alben von den TN mit Bildern und Texten dokumentiert. Nach Beendigung der Gruppe nehmen sie das Album mit nach Hause. Bei der Gestaltung wird das Erlebte noch einmal besprochen und reflektiert. Die Freude an der kreativen Gestaltung und die dabei entstehenden Sprachanlässe stehen dabei im Vordergrund.

Einzelgespräche

 

Zusätzlich zu den Gruppenangeboten führen wir nach Bedarf auch Einzelgespräche. Wir  sprechen mit den Schüler/innen über Dinge , die uns auffallen und geben ihnen ein Feedback. Das stärkt ihr Selbstbewußtsein und baut Hemmschwellen ab. Gerade SchülerInnen im Übergang Schule-Beruf sind oft unsicher, wie ihre beruflichen Möglichkeiten sind. Mit unserer Unterstützung und dem Netzwerk, dass uns zur Verfügung steht können wir die Jugendlichen aufklären und unterstützen.

 

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“