Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< August 2020>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Jugend-Kunstprojekt: „Helden müssen immer auf die Reise“

Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt  (Aus: Friedrich Schiller, Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen  (1795), 15. Brief)

Versteht man Kunst als eine Spielart des Menschen, dann ist dies die Intention der interkulturellen Kunst-Projekttage in der Kunstwerkstatt.

Projektträger

Kunstwerkstatt Bad Kreuznach e. V.
Renate Ziegler
Mannheimer Str. 71
55543 Bad Kreuznach

0671-92031480
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
kunstwerkstatt-kh.de

Ziele

Ganz bewusst wird in diesen Tagen Kunst als Raum gewählt, um es jungen Menschen zu ermöglichen, miteinander für ein paar Tage nichts anderes zu sein als Mensch. Menschsein ohne Etikette, die ansonsten unsere Gesellschaft aufteilen, segmentieren und manchen aussortieren.

Kunst schafft hier einen Raum der Begegnung und des Miteinander Schaffens, der weiter ist, als die Räume, die uns gewöhnlich offen stehen. Vielleicht nur eine Utopie auf Zeit? Oder Anstoß, um die Erfahrung weniger Tage in die vielen Tage mit hineinzunehmen. Die Erfahrung, dass wir mit all unserer Verschiedenheit zusammen spielen und erst dabei wahrhaft Menschen sind.

Inhalte

Wir werden uns mit Helden und Heldinnen auf die Reise begeben und über Aufgaben und Abenteuer, die es im Leben zu bestehen gibt, nachdenken.
Was sind unsere besonderen Fähigkeiten? Sind wir auf unsere jeweils eigene Art und Weise Heldinnen und Helden? Wie sehen unsere Reisen und Abenteuer, die wir zu bestehen haben aus? Kunst möchte hier Mut machen. Mut, um zum einen zu sehen, welche Talente und Fähigkeiten jede und jeder ohnehin schon hat und zum anderen zu ermutigen, sich damit auf zu machen und befreit und ohne Angst zu leben.

Konzept

Unsere Arbeit bemüht sich darum, unterschiedliche ethnische, kulturelle, religiöse, soziale und familiäre Hintergründe zu transzendieren und uns soweit als irgend möglich als Mensch zu begegnen und zu erleben. Wir arbeiten mit altersübergreifenden Gruppen und haben das Ziel, auch Familien
und Freunde mit einzubeziehen.

Dies orientiert sich am Leitgedanken, dass in diesen Kunst-Projekttage Kunst einen Beitrag zur Friendens- und Demokratieerziehung auf ganz eigene Art  leistet. Im Erleben und Mitgestalten dieser Tage wird im Kleinen Gesellschaft als bereichernd in ihrer Vielfalt spürbar.

Der „Rote Faden“ von 2017 „keep on running“ wird in diesem Jahr aufgegriffen und mit Mythen, Erzählungen und Poesie weitergesponnen und visuell umgesetzt.

Umsetzung

Ausgangspunkt und Start in Thema war die Lyrik des Musikvideos „Something just like this“ von Chainsmokers & Coldplay.

Mit dieser Anregung entwickelten die Teilnehmenden eigene kurze Trickfilmsequenzen und gestalteten auch Plakate dazu. Dabei wurde in Gruppen gearbeitet. Ängste und was dagegen hilft setzten die Jugendlichen drucktechnisch um. Jeder erarbeitete sein eigenens "Heldenplakat".

Auf der Straße wurden Interviews durchgeführt, dieselben Fragen wurden auch den Jugendlichen gestellt. Die Interviews führten die Jugendichen selbst durch und erstellten eine Tonspur. Jeder hat einen Teppich gefilzt, diese waren untereinander verbunden mit dem roten Faden des letzten interkulturellen Workshops. Die Teppiche wurden zu einem riesigen Teppich zuammengestellt und dann so ausgestellt.

Ein kurzer Film wird demnächst auf dem veröffentlicht und einen Eindruck von diesem Projekt vermitteln.

Das Projekt wurde filmisch und fotografisch von den Jugendlichen begleitet. Jara Ottenbreit schneidet daraus ein Making of, das auf dem YouTube Kanal der Kunstwerkstatt zu sehen ist.

Der Workshop für die Kinder war ähnich aufgebaut, allerdings war der Ausgangspunkt ein Bilderbuch, dessen Ende von den Kindern selbst erdacht und gezeichnet wurde. Sie haben sich selbst als Superhelden gemalt und einen Teppich gefilzt.

 

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“